Hintergrund-Grafik
Logo von Streichen.NET Barrierefreie Version     
Kopf-Grafik Platzhalter Newsletter Druckversion Suchen Sitemap
Platzhalter
Hintergrund-Grafik
Home
Sie sind hier:
Platzhalter

1952


Höhensportfest
Höhensportfest  Diese Abbildung vergrößern...

Verbesserung der Wasserversorgung durch den Bau des aus neun Quellen gespeisten Hochbehälters oberhalb des Friedhofes (siehe 1901).
Die letzten der seit dem 19. Jahrhundert (siehe auch 1862) im Ort befindlichen „Schneckengärten“ werden aufgegeben. Einst wurden die Tiere bis nach Paris verkauft.

1953


Mit über 6262 Obstbäumen weist Streichen eine hohe Obstbaumdichte auf. Es gibt bereits fünf Schlepper (Traktoren) im Ort.

1955


Registrierter Viehbestand:

  • 163 Rinder
  • 10 Pferde
  • 42 Ziegen
  • 85 Schweine.

1957


Die Geschäftspartner der Möbelfabrik Christian Haasis & Co. trennen sich. Zwei neue Firmen gehen daraus hervor: Christian Haasis & Co und Schwabenthan & Luppold KG. Bei ersterer Firma werden von 1964 bis zur Übernahme durch den Firmenverbund Nordhaus (Fertighausbau) 1979, neben Möbeln auch Innenaus-bauten für Fertighäuser hergestellt. 1980 wird die Produktion eingestellt.

1958


Einweihung des Freibades
Einweihung des Freibades  Diese Abbildung vergrößern...

Ein Freibad, dessen Becken als Löschwasserbehälter dient, wird gebaut. Der Aushub dient zur Einebnung des direkt unterhalb, im Gewann Bruckenwiesen entstehenden Sportplatzes.

1959


Inzwischen wohnen in Streichen 383 Einwohner in 95 Wohngebäuden.

1960


Kanalarbeiten um 1960
Kanalarbeiten um 1960   Diese Abbildung vergrößern...

Erwerbsstruktur: 51 Prozent der Erwerbstätigen sind Arbeiter, 21 Prozent Selbständige und 22 Prozent mithelfende Familienangehörige.
14 Schlepper sind im Ort.

1961


Gründung einer DLRG-Ortsgruppe.

1961 - 1964


Ein Teil des Ortes wird kanalisiert (siehe auch 1972/73).
Die Zahl der Einwohner beträgt rund 400.

1963


Abschied vom alten Schulgebäude
Abschied vom alten Schulgebäude  Diese Abbildung vergrößern...

Das neue Schulgebäude wird bezogen.

1966


Die achtklassige Volksschule, in der alle Klassen von nur einem Lehrer unterrichtet werden, wird abgelöst von der Grundschule mit den Klassen eins bis vier. Die anderen Klassen werden nach Frommern verlegt. Durch die Einrichtung der Schülerbusverbindung bis nach Balingen ist der Besuch weiterführender Schulen möglich.
Beginn der Erschliessung und Bebauung des Neubaugebietes Finken- und Amselstrasse.

1968


Einweihung der evangelisch methodistischen Johanneskirche (siehe auch 1920).

1969


Bau der Leichenhalle und Anbringung einer Gedenktafel für die Opfer des Zweiten Weltkrieges.

1971


Fassanstich zu den Feierlichkeiten
Fassanstich zu den Feierlichkeiten  Diese Abbildung vergrößern...

Streichen gibt seine Selbstständigkeit im Rahmen der Gemeindereform auf und wird Stadtteil von Balingen.

1972/73


Fortsetzung der Ortskanalisation (siehe 1961-1964) und Erneuerung der 1901 und 1908 verlegten Wasserleitung.



zum Seitenanfang zum Seitenanfang    Diese Seite weiterempfehlen... diese Seite weiterempfehlen...

© 2015 Streichen.net - alle Rechte vorbehalten (Aufrufe: 2166)